Die Gemeinde Ostrach stellt sich vor

Ostrach liegt am gleichnamigen Fließgewässer am südöstlichsten Punkt der alten hohenzollerischen Lande im Ostrachtal. Es liegt 584 bis 755 m über dem Meeresspiegel und ist umgeben von Moränen, Hügeln, eiszeitlichen Moorflächen und großen Waldgebieten. Die Gemeinde Ostrach mit ihren Teilorten umfasst insgesamt eine Gemeindefläche von ca. 10.909 ha und hat ca. 7000 Einwohnern.

Historisch setzt sich die Gemeinde aus Gebieten von den drei Ländern  Königreich Württemberg, Großherzogtum Baden und dem Fürstentum Hohenzollern-Sigmaringen zusammen. Die jetzige Gemeinde Ostrach besteht seit dem 01.01.1975 aus den ehemals selbständigen Gemeinden Burgweiler, Einhart, Habsthal, Jettkofen, Kalkreute, Laubbach, Levertsweiler, Magenbuch, Ostrach, Spöck, Tafertsweiler und Wangen und ist im Regionalplan als Kleinzentrum ausgewiesen.

Karte Baden-Württemberg Standort Ostrach

Freizeitmöglichkeiten

Ostrach bietet viele Möglichkeiten für herrliche Ausflüge in die nähere Umgebung, z.B. nach Sießen, Bad Saulgau oder Altshausen. Durch die Nähe zum Bodensee, zum Naturschutzgebiet untere Donau, zu der Schweiz und zu Österreich ist Ostrach ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge in diese Regionen.

Zahlen und Fakten

Die Gemeinde Ostrach auf einen Blick

Kindergärten

Ostrach verfügt über ein gutes Angebot an Kindergärten

Geschichte

Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte Ostrachs

Gittinger neue medien